Wartungen

Unser jährlicher Wartungsservice bietet viele Vorteile


Eine regelmäßig gewartete und optimal eingestellte Heizungsanlage verbraucht weniger Energie, schont Kosten und Umwelt.

Wie auch ein Auto sollte die Heizung jährlich von einem Fachmann inspiziert werden.                                                                                 

Bei dieser Inspektion oder auch Wartung genannt, werden Heizkessel und Brenner gereinigt, diverse Verschleißteile wie Brennerdüse und Ölfiltereinsatz ausgetauscht sowie die Vorlauf- und Kesseltemperatur auf den optimalen Wert eingestellt.
Darüber hinaus erfolgt die Prüfung aller Regelungs- und Sicherheitseinstellungen, damit ein störungsfreier Betrieb der Heizungsanlage in der kalten Jahreszeit gewährleistet ist. Luftblasen in Heizkörpern oder in den Leitungen der Fußbodenheizung behindern die Wärmeverteilung, was den Energieverbrauch erhöht. Sie können sicher sein, dass Ihre Anlage sicherheitstechnisch in Ordnung ist (gerade in Bezug auf Dichtigkeit und Trinkwasserhygiene). 

Durch die Aufnahme der Gerätedaten können wir Ihnen im Falle einer Reparatur / eines Ausfalls der Anlage auch schon einmal telefonisch weiterhelfen. 
Sie ersparen sich ggf. unnötige Anfahrten.

Die einzelnen Schritte der Wartung zusammengefügt, sorgen für eine gleichmäßige Verbrennung und damit für eine optimale Ausnutzung des Brennstoffs.
So reduzieren sich die Verbrauchskosten, Emissionen und das Risiko, dass die Heizung einmal ausfällt.
                                                   
Sie werden keine Termine mehr verpassen. Wir melden uns automatisch für eine Terminvereinbarung bei Ihnen. 
Kontaktieren Sie uns, wir übersenden Ihnen eine Wartungsvereinbarung.

                                                             



Zusätzlicher Heizungscheck

Wir empfehlen bei älteren Heizungsanlagen die jährliche Wartung mit einem zusätzlichen Heizungscheck zu verbinden. Unsere geschulten Fachleute suchen gezielt nach energetischen Schwachstellen und beraten gerne, wie sich diese beseitigen lassen – beispielsweise mit einem hydraulischen Abgleich. Um eine optimale Wärmeverteilung im ganzen Haus zu erreichen, werden bei einem hydraulischen Abgleich alle einzelnen Komponenten passend eingestellt. Dadurch wird der Energiebedarf zum Teil erheblich reduziert.